Linearförderer Vibrationsbunker KLF 2,5 von NAK Fördertechnik mit Regelgerät RG2

Artikelnummer: KLF2,5.NOO

Linearförderer Vibrationsbunker KLF 2,5 von NAK Fördertechnik mit Regelgerät RG2, Betriebsspannung 230VAC absolut neuwertig, nie benutzt

Kategorie: Sonstiges


499,00 €

exkl. 20% USt. , zzgl. Versand

1 auf Lager

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

 


Die Linearförderer KLF basieren auf einem neuartigen Konstruktions- und Wirkungsprinzip, das nicht nur Schwingkräfte sondern auch die Schwing-Dreh- und Kippmomente direkt im Gerät eliminiert. Es entstehen vereinfachte Anwenderbedingungen und erweiterte Einsatzgrenzen - Feste Gegenmassen und feste Schienengewichte - Keine Versuchsphase beim Förderschienenaufbau - Kein Massenausgleich notwendig - Kein Resonanzabstimmung erforderlich - Verringerte Schwingungsübertragung auf das Fundament Mit nak-Steuergeräten lassen sich ? in Verbindung mit einer Lichtschranke oder eines Initiators ? die Förderleistung und Pufferkapazitäten von Wendel- und Linearförderer exakt einstellen. RG-1 RG-2 Die elektronischen Steuergeräte der Baureihe RG werden zur stufenlosen Regelung von induktiven Lasten wie Wendelförderer, Linearförderer und Bunker eingesetzt und arbeiten nach dem Phasenanschnittprinzip. Die Verstellung der Förderleistung erfolgt durch Einstellung der Magnetspannung über das im Gehäusedeckel eingebaute Sollwertpotentiometer. Die Steuerkurve der Sollwertspannung kann dabei durch zwei Trimmpotentiometer so eingegrenzt werden, dass immer der komplette Drehwinkel des Sollwertpotentiometers ausgenutzt werden kann. Steuereingänge ermöglichen das Einschalten bzw. das Ausschalten der Gerätes durch andere Systeme, die eine Schaltspannung von +24 VDC zur Verfügung stellen (z.B. eine SPS). Dieser Eingang wirkt intern auf die Zündimpulse. Soll das Gerät anlaufen, werden die Zündimpulse mit der Hochlaufzeitrampe hochgefahren. Soll das Gerät stoppen werden die Zündimpulse mit der Rücklaufzeitrampe zurückgefahren. Über zwei Jumper auf der Platine kann diese Funktion auch invertiert werden. - Wegfall der Kipp- und Drehmomente